neue Duftnoten…

…bringt Frauchen seit 1.März jeden Mittag mit heim. Dieser Duft kam uns irgendwie vertraut vor, dennoch konnten wir es nicht verstehen, denn sie riecht zwar danach, aber sie hat nix für uns dabei!? Es riecht wie unser Futter oftmals und wir sind immer ganz aus dem Häuschen, gehen aber bisher immer leer dabei aus. Pöh, gar nicht toll!

Frauchen erklärte uns dann, dass sie eine neue Arbeit hätte und deshalb immer so ähnlich riechen würde, wie unser Futter manchmal. Sie könne uns  aber da auch nicht mit hinnehmen, denn wir würden dort nur alles durcheinander bringen und für Unruhe und Chaos sorgen. Wie kommt sie nur darauf? 😉

Dafür hat sie aber Fotos von dort mitgebracht und wir geben uns damit zufrieden, dass sie es macht, damit wir weiterhin so tolles Futter bekommen 😀

Der Arbeitsplatz von Frauchen ist nur ein paar Dörfer entfernt und es handelt sich um einen uralten Bauernhof auf dem nach ihren Erzählungen etliche Rindviehcher, ein Schaf, eine Ziege, zwei Pferde, 3 Hühner und ein Hahn, sowie 13 Katzen und ein Hund leben. Eine Menge Viehzeugs, dass eben auch versorgt werden will und da Frauchen sowas schon immer mochte und die Bäuerin dort etwas Unterstützung vertragen kann, hat sie sich dort eingewurschtelt….

030311-k1-neuearbeit

Frauchens "neues" Auto vor dem alten Bauernhaus

Herrchen hat Frauchen auch schon begleitet und sich den Hof genauer angesehen!

030311-k4-scheffebesuch

Scheffe vor dem Offenstall des Ammenviehs

030311-k8-geb010311

rotbuntes Kalb, geboren am Tag des Arbeitsbeginns von Frauchen, 01.03.11

050311-k4

Frauchen beim Ausmisten im Innenstall

Noch mehr Bilder von der neuen Arbeitsstätte findet Ihr HIER!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.